Dampfduschen mit Saunafunktion

Dampfdusche Chicago
Bildquelle: trade-line-partner.com

Es gibt nichts angenehmeres, als nach einem anstrengenden Arbeitstag unter einer besonderen Dampfdusche zu entspannen oder sich eine Zeit in der Sauna zu gönnen. Ideal wäre es, wenn man dazu den Ort nicht wechseln müsste. Hier haben sich kluge Köpfe Dampfduschen mit Saunafunktion ausgedacht. Was man darunter genau versteht und worauf man beim Kauf besonders achten sollte, erfahren Sie in diesem Beitrag.


Dampfduschen mit Saunafunktion – alle Fakten in Kürze

  • Es handelt sich um 2 in 1 Lösungen
  • Kleinere Modelle kombinieren Dampfdusche und Infrarotsauna, größere Varianten bieten neben der Dusche eine komplette Sauna mit Ofen
  • Dampfdusche und Sauna sind bei großen Modellen separat untergebracht
  • Dusche uns Sauna verfügen meist über einen eigenen Zugang
  • Eine Dampfdusche mit Saunafunktion ist kompakt und passt in kleine Badezimmer

Dampfduschen mit Sauna diverser Shops

Was genau ist eine Dampfdusche mit Saunafunktion?

Dampfduschen mit Sauna sind Duschen mit mehrere Funktionen. Sie können in der Dusche ein Dampfbad nehmen und gleichzeitig bietet Ihnen die Dampfdusche die Möglichkeit, sie als Sauna zu verwenden. Die Besonderheit an solchen mit einer Sauna kombinierten Dampfduschen ist der höhere Entspannungsfaktor nach einem anstrengenden Tag im Büro. Dampfduschen mit Saunafunktion werden als Alternative zur traditionellen Sauna immer beliebter. Mittlerweile sind sie auch nicht mehr so teuer, wie noch vor einigen Jahren. Bei einer Dampfdusche mit Sauna handelt es sich um eine platzsparende 2 in 1 Lösung. Diese Kombi-Geräte sind auch für kleine Bäder geeignet, da sie sehr kompakt konstruiert und dadurch platzsparend sind. Nach einigen Tipps für Dampfduschen mit Saunafunktion werden der Aufbau, die Kosten, die Vor- und Nachteile und die Kaufkriterien näher beschrieben.

Aufbau und Funktion von Dampfduschen mit Saunafunktion

Bei diesen Dampfduschen mit Saunafunktion sind verschiedene Komponenten auf kleinstem Raum untergebracht. Zu den Bestandteilen, die für den Betrieb notwendig sind, gehören vor allem:

Bedienfeld

Über das große Bedienfeld / Display können Sie alle Funktionen und Features der Dampfdusche einstellen, z. B. Temperatur des Wasserdampfes, Licht, Radio, Dauer, usw. Innovative Modelle haben ein integriertes Touchpad, über das Sie alles steuern und überwachen können. Einfachere Modelle werden über ein separates Display bedient.

Dampfauslass

In vielen Dampfduschen mit Saunafunktion befindet sich der Dampfauslass unter der Sitzmöglichkeit. Hier befindet sich auch eine spezielle Vorrichtung, in die Sie Düfte für Aromatherapien befüllen können. Auf diese Weise werden die Aromen in der Duschkabine freigesetzt.

Regendusche

Viele Dampfduschen sind auch mit Regenduschen ausgestattet. An der Decke sind LEDs für die Farblichttherapie LEDs eingebaut. Auf diese Weise wird ein ganz besonderes Ambiente für die Farblichttherapie geschaffen. Die Regendusche lässt sich auch über das Touchscreen-Display steuern.

Handbrause

In einer Dampfdusche mit Saunafunktion ist meistens eine Handbrause installiert, damit man auch normal duschen kann. Die Handbrause lässt sich auch über das Touchpad und die Armaturen steuern.

Sitzmöglichkeit

Jede Dampfdusche mit Saunafunktion ist mit einer oder mehreren Sitzmöglichkeiten ausgestattet. Bei größeren Modellen ist die Sauna in einem separaten kleinen Raum, der direkt an die Dampfdusche angrenzt. Hier haben Sie etwas mehr Platz. In einer normalen Dampfdusche mit Saunafunktion sind maximal zwei Sitzgelegenheiten vorhanden.

Massagedüsen

Massagedüsen in der Dampfdusche können auch über das Bedienfeld gesteuert werden. So können Sie die Düsen perfekt an Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen anpassen.

Worauf muss man beim Kauf achten?

Vor der Entscheidung für ein bestimmtes Modell sollten Sie unbedingt verschiedene Hersteller und ihre Produkte miteinander vergleichen. Außerdem ist es sinnvoll, folgende Aspekte beim Kauf zu berücksichtigen:

  • Größe der Dampfdusche: Die Größe der Dampfdusche mit Saunafunktion richtet sich nach der Größe des Badezimmers. Messen Sie vor dem Kauf Ihr Bad genau aus. Außerdem sollten Sie überlegen, ob es eine Dampfdusche für eine ober zwei Personen kaufen möchten.
  • Form der Dampfdusche: Die Form einer Dampfdusche mit Saunafunktion ist auch vom Platz im Badezimmer abhängig. Sie finden sowohl runde als auch rechteckige Modelle auf dem Markt. Die Form sollte zum Interieur des Badezimmers passen und richtet sich auch danach, was Ihnen gefällt.
  • Reinigung der Dampfdusche: Sie sollten beim Kauf einer Dampfdusche mit Saunafunktion darauf achten, dass die Dusche ein Reinigungssystem besitzt. Es ist wichtig, dass Sie die Dampfdusche regelmäßig reinigen. Wasserdampf und die feuchtwarmen Temperaturen sind für Keime und Bakterien idealer Nährboden. Außerdem kann sich durch das Wasser Kalk ablagern. Innovative Dampfduschen verfügen sogar über einer Entkalkungs-Funktion. Regelmäßige Reinigungen verhindern also die Bildung von Keimen und dass sich Kalk in den Rohren und Leitungen ablagert.
  • Preis-Leistungsverhältnis: Viele Funktionen kosten in der Regel auch mehr Geld. Es ist wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf klar machen, welche Funktionen und Features Sie wirklich benötigen. So können Sie verhindern, eine teure Dusche mit allerhand Funktionen zu kaufen, von denen Sie aber nur einige wenige nutzen. Eine einfache Dampfdusche mit grundlegenden Saunafunktionen können Sie bereits ab 500 Euro finden.
  • Ausstattung: Es gibt auch weitere zusätzliche Ausstattung für Dampfduschen mit Saunafunktion. Viele Dampfduschen haben in integriertes Soundsystem und LEDs an der Decke. Die LEDs sorgen für Lichteffekte für die Farblichttherapie. Für die Aromatherapie befindet sich bei manchen Modellen auch unter der Sitzgelegenheit ein Fach, das mit Emulsionen und Düfte gefüllt werden kann.
  • Material: Die meisten Dampfduschen sind verglast, bestehen aus Keramik oder Metall. Das Saunaabteil in einer geteilten Dampfdusche besteht dann meistens aus Holz. Es ist auch Kunststoff in der Dampfdusche verbaut. Entscheiden Sie sich für das Material, das Ihnen am meisten zusagt. Achten Sie darauf, dass so wenig Silikon wie möglich verbaut wurde, da es sich negativ auf die Gesundheit auswirken kann.
  • Belüftung und Filtersystem: Durch ein Filtersystem wird Chlor aus dem Wasserdampf gefiltert. Außerdem ist eine Belüftung bei einer Dampfdusche mit Sauna besonders wichtig, damit das Klima im Bad nicht zu feuchtwarm wird.

Kosten von Dampfduschen mit Saunafunktion

Eine Dampfdusche mit Saunafunktion können Sie bereits ab 400 Euro auf dem Markt finden. Allerdings enthalten diese Modelle nur grundlegende Ausstattung und keine Zusatzfunktionen. Eine Dampfdusche mit speziellen Features bzw. Zusatzfunktionen kann bis zu 4.000 Euro kosten. Es kommt immer an auf Ihr Budget, den Platz und die Funktionen, die Sie wünschen. Eine solide Sauna-Dampfdusche mit ordentlicher Materialqualität und guter Ausstattung ist für knapp 2.000 Euro zu bekommen.

Vor- und Nachteile von Dampfduschen mit Saunafunktion

In der folgenden Tabelle haben wir die Vor- und Nachteile einer Dampfdusche mit Saunafunktion zusammengefasst. Sie kann Ihnen als Unterstützung bei der Kaufentscheidung dienen.

Dampfdusche mit Saunafunktion – VorteileDampfdusche mit Saunafunktion – Nachteile
Eine Dampfdusche mit Saunafunktion ist eine sehr gute 2 in 1 Lösung und platzsparend.Eine Dampfdusche mit Saunafunktion ist in der Regel klein. Es können sich maximal zwei Personen gleichzeitig in der Dampfdusche aufhalten.
Dampfduschen sind nach der Entfernung der alten Dusche einfach zu installieren.Dampfduschen können einen hohen Stromverbrauch haben.
Sie bieten Kosten- und Zeitersparnis, da Besuche in Therme oder Schwimmbad entfallenTrotz entspannender Wirkung ersetzt eine Dampfdusche mit Saunafunktion eine normale Sauna nicht.
Dampfbäder wirken sich positiv auf unsere Gesundheit aus.
Dampfduschen haben entspannende Wirkung (physisch und psychisch)
Dampfduschen mit Saunafunktion haben ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit

Es ist wichtig, dass Sie sich beim Kauf nach Ihrem Bauchgefühl und den oben beschriebenen Kriterien richten. Das Reinigungssystem sollte eine Entkalkungsfunktion haben, damit die Leitungen und Rohre frei bleiben. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Dampfdusche keine lange Vorwärmzeit hat. Sie sollten außerdem darauf achten, dass die Verarbeitung, die Funktionen und die verbaute Elektronik zertifiziert und geprüft ist. Qualität ist auch bei Dampfduschen mit Saunafunktion sehr wichtig.