Sauerstoffsauna – Eigenschaften, Vor- und Nachteile, Technik, Kauftipps

Bildquelle: nd3000 / Shutterstock.com

Eine Sauerstoffsauna ist grundsätzlich von der Ausstattung und Funktionsweise eine klassische Sauna ähnlich. Zusätzlich zu einer finnischen Sauna verfügt eine Sauerstoffsauna über eine eigene Sauerstoffzufuhr. Übliche Saunas können mit Sauerstoffvorrichtungen nachgerüstet werden. Dazu wird ein kleiner Anschluss an der Saunawand installiert, der fern an eine Steckdose erinnert.

Saunabadende schließen ihre persönliche Nasenbrille an die Dose an und atmen auf diese Weise während des Saunaaufenthaltes Sauerstoff ein.

Für wen sich eine Sauerstoffsauna eignet

Eine Sauerstoffsauna ist konstruktiv eine handelsübliche Heimsauna. Sie eignet sich Personen jeden Alters, die gesundheitliche Verfassung sollte allerdings stabil sein. Einige öffentliche Saunen bieten die Sauerstoffversorgung an. Eine Sauerstoffsauna können gesundheitsbewusste Menschen jedoch auch in ihr Haus installieren. Je nach gewünschter Größe benötigt die Sauerstoffsauna nur wenig Platz im eigenen Heim, wenn es sich um eine Ein- bis Zweipersonenkabine handelt. Durch die extra Versorgung mit Sauerstoff eignet sich die Sauna für Menschen, die in einer normalen finnischen Sauna schnell ermüden. Die Sauerstoffzufuhr entlastet das Herz-Kreislauf-System.

Bauweise einer Sauerstoffsauna

Eine Sauerstoffsauna ist mit einer klassischen Sauna baugleich. Technische und optische Unterschiede liegen lediglich in der zusätzlich verbauten Sauerstoffzufuhr. Wie die finnische Sauna auch besteht eine Sauerstoffsauna entweder aus massiven Blockbohlen oder aus Verbundelementen wie im Kapitel zur finnischen Sauna ausführlich beschrieben. Sie weist einen Ofen sowie eine Be- und Entlüftung auf. Hinzu kommen bei Bedarf weitere technische Einbauten wie Lichtdusche und Beschallung.

Wirkung und Funktionsweise einer Sauerstoffsauna

Die Effekte auf die Gesundheit einer Sauerstoffsauna korrespondieren in weiten Teilen mit den Wirkungen, die regelmäßige Besuche einer finnischen Sauna mit sich bringen. Die Auswirkungen des Saunagangs sind hingegen wesentlich leichter zu kompensieren. Die Vorzüge einer Sauerstoffsauna für das Wohlbefinden sind

  • die Entlastung des Herzens und Kreislaufes,
  • ein leichteres, angenehmes Atmen,
  • das Regenerieren von körpereigenen Energiereserven,
  • die Verbesserung der geistigen sowie körperlichen Leistungsfähigkeit.

Obwohl in der Saunakabine eine große Hitze herrscht, belastet die Sauerstoffzufuhr den Organismus weniger. Zudem trägt der Sauerstoff zur Zellerneuerung und zur Befreiung von Schlacken im Körper bei. Insgesamt funktioniert die Entgiftung durch Schwitzen mit dem Sauerstoff noch besser als ohne. Nach einem Saunagang mit Sauerstoffzufuhr fühlen sich Saunabadende noch vitaler, als nach einem ausgedehnten Saunagang ohne Sauerstoff.

Technik einer Sauerstoffsauna

Die technische Ausstattung in einer Sauerstoffsaune ist grundsätzlich identisch mit der Ausstattung in der finnischen Sauna. (vgl. Finnische Sauna). Lediglich der Anschluss des Sauerstoffs erfolgt zusätzlich und weicht von der Norm ab.

Mehrere kleine Anschlüsse an den Saunawänden versorgen die Saunierenden mit dem Gas. Wer den Sauerstoff aufnehmen möchte, zieht sich eine Nasenbrille auf. Diese besteht aus einem Schlauch mit zwei kleinen Röhrchen daran. Wie einen Stecker setzen Nutzer sich diese Vorrichtung in die Nase. Der Anschluss führt über die Ohren zur Halterung bis in die Sauerstoffdose. Weil der Markt die wachsende Beliebtheit von Sauerstoffsaunen erkannt hat, sind für herkömmliche Modelle separate Sauerstoffsysteme zur Nachrüstung erhältlich.

Vorteile und Nachteile einer Sauerstoffsauna

Die nachstehende Aufstellung verdeutlicht Einzelheiten zu den Effekten einer Sauerstoffsauna.

VorteileNachteile
  • Alle Funktionen einer klassischen Sauna sind möglich, die Sauerstoffzufuhr ist ein zusätzliches Feature
  • Saunierende genießen den Saunagang entspannter
  • Entlastung von Kreislauf und Herz
  • Wirkt erfrischend und belebend
  • Ist in vorhandene Saunakabinen nachrüstbar
  • Stärkt nachhaltig die Gesundheit und das Immunsystem
  • nicht bekannt

Sauerstoffsauna im Vergleich mit der finnischen Sauna

SauerstoffsaunaFinnische Sauna
Technische Merkmale und WärmeentwicklungJe nach Bauweise ist die technische Ausstattung baugleich mit einer finnischen Sauna. Eine Sauerstoffsauna erreicht dieselben Temperaturen.Der Heizofen oder Infrarotstrahler erzeugen Wärme und erhitzen die Raumluft. Die Temperaturen betragen zwischen 70 °C und 100 °C.
LuftfeuchtigkeitDie Luftfeuchtigkeit ist dieselbe wie in der finnischen Sauna. Durch die Sauerstoffzufuhr hat der Saunierende die ganze Zeit über das Gefühl, frische, unverbrauchte Luft zu atmen.Die Luftfeuchtigkeit ist niedrig. Sie liegt unterhalb der Decke bei etwa 2-3 %. Wenn ein Aufguss durchgeführt wird, steigt die Luftfeuchtigkeit spontan enorm an.
WirkungDie Sauerstoffzufuhr vitalisiert den Körper. Der Stoffwechsel wird angeregt. Vom Sauerstoff profitiert die gesamte Durchblutung, die Muskeln, Organe und Gehirn belebt. Die Gabe von Sauerstoff ist in der Medizin seit längerem erfolgreich. Eine erhöhte Sauerstoffzufuhr beeinflusst die Leistungskraft positiv. Das Gewebe neigt weniger zur Übersäuerung.In der finnischen Saune werden die Abwehrkräfte gestärkt, die Haut stark durchblutet und gereinigt, die Zellneubildung angeregt und das Herz-Kreislaufsystem trainiert.
ZielgruppeJeder, der eine finnische Sauna besuchen kann und möchte, wird sich auch in einer Sauerstoffsauna wohlfühlen.Die meisten gesunden Personen können in beinahe jedem Lebensalter eine finnische Sauna benutzen. Wer gesundheitlich angeschlagen ist oder Herzprobleme. Hat, sollte vorab einen Arzt um Rat fragen.

Preise für Sauerstoffsaunen

Die Preise für eine Sauerstoffsauna richten sich nach Bauweise, Materialwahl und Größe. Wer eine bestehende Sauna nachrüsten möchte, definiert die entstehenden Kosten über die Anzahl der Entnahmestellen in der Saunakabine. Realisierbar sind 2, 4, 6 oder mehr Anschlussstellen. Die Preise erstrecken sich auf 500 € bis hin zu mehreren Tausend Euro in Abhängigkeit davon, ob nachgerüstet oder komplett neu gebaut wird. Je nach Sauerstoffversorgung werden eine oder mehrere Sauerstoffflaschen notwendig. Die genauen Preise dafür erhalten Interessenten auf Anfrage beim Hersteller.

Tipp für die Sauerstoffsauna

Ein Saunabad ist vergleichbar mit einer Einheit Hochleistungssport für den Körper. Sportler benötigen ein hohes Maß an Sauerstoff, um keinen Schaden zu nehmen oder in der Leistung einzubrechen. Daher ist die Zuleitung von Sauerstoff beim Saunabaden ein vitalisierender Impuls für die Zellerneuerung und Entschlackung. Hinterher fühlen sich Saunierende oftmals fit und kraftvoll, nicht erschöpft. Anschließende Wellnessbehandlungen steigern das gesamte Wohlbefinden. Ergo: Wer sportlich aktiv ist, wird vom Saunagang mit dem Plus an Sauerstoff spürbar profitieren.

 

TEILEN