Sauerstoffsauna – klassische Sauna mit Sauerstoff-Vorrichtung

Sauerstoff Sauna
Bildquelle: nd3000 / Shutterstock.com

Alle, die über den Kauf einer Sauna nachdenken, können zwischen Blockbohlensauna, Massivholzsauna, System- bzw. Elementsauna oder Infrarotkabine wählen. Eine Besonderheit bietet die Sauerstoffsauna. Was das ist und wie diese Saunavariante funktioniert, zeigt dieser Beitrag.


Alle wichtigen Fakten zur Sauerstoffsauna

  • Sie sind den klassischen Saunaarten sehr ähnlich
  • Die Sauerstoffsauna verfügt über eine zusätzliche Sauerstoffzufuhr
  • Traditionelle Saunen lassen sich zu einer Sauerstoffsauna umrüsten
  • Sauerstoffsaunen werden in unterschiedlichsten Varianten angeboten
  • Das Preis-Leistungsverhältnis entspricht etwa dem traditioneller Saunen

Karibu Saunen sind sehr beliebt und das nicht ohne Grund – der Nutzer bekommt hohe Qualität zu einem günstigen Preis.

Redaktion

Finnische Saunen diverser Shops

Da derzeit kaum Sauerstoffsaunen angeboten werden, nachfolgend unsere Liste an finnischen Saunen, die als Heimsauna empfohlen werden können.

Ausstattung mit Sauerstoff

Eine Sauerstoffsauna ist grundsätzlich von der Ausstattung und Funktionsweise einer klassischen Sauna ähnlich. Zusätzlich zu einer finnischen Sauna verfügt eine Sauerstoffsauna über eine eigene Sauerstoffzufuhr. Übliche Saunen lassen sich mit entsprechenden Sauerstoffvorrichtungen nachrüsten. Dazu wird ein kleiner Anschluss an der Saunawand installiert, der ein wenig an eine Steckdose erinnert.

Saunabenutzer schließen beim Saunagang einfach ihre persönliche Nasenbrille an die Dose an und atmen auf diese Weise während des Saunaaufenthaltes Sauerstoff ein. Karibu Saunen sind sehr beliebt und das nicht ohne Grund. Sie lassen sich leicht mit einer zusätzlichen Sauerstoffzufuhr ausrüsten und der Nutzer bekommt hohe Qualität zu einem günstigen Preis.

Für wen sich eine Sauerstoffsauna eignet

Eine Sauerstoffsauna ist hinsichtlich ihrer Konstruktion eine handelsübliche Heimsauna. Sie eignet sich Personen jeden Alters. Allerdings sollte die gesundheitliche Verfassung stabil sein und nicht gegen eine Saunanutzung sprechen. Einige öffentliche Saunen bieten die zusätzliche Sauerstoffversorgung an. Für gesundheitsbewusste Saunafans lässt sich eine Sauerstoffsauna auch in Privathaushalten installieren.

In welchen Größen Sauerstoffsaunen erhältlich sind

Prinzipiell können die Hersteller Saunen jeder Größe, also mit Platz für eine oder auch mehrere Personen liefern. Handelt es sich um eine Ein- bis Zweipersonenkabine, benötigt die Sauerstoffsauna nur wenig Platz im eigenen Heim. Aufgrund der extra installierten Versorgung mit Sauerstoff eignet sich diese Variante der Sauna besonders für Menschen, die in einer normalen finnischen Sauna schnell ermüden. Die Sauerstoffzufuhr entlastet hier das Herz-Kreislaufsystem.

Bauweise einer Sauerstoffsauna

Eine Sauerstoffsauna ist mit einer klassischen Sauna baugleich. Technische und optische Unterschiede entstehen lediglich durch die zusätzlich verbaute Sauerstoffzufuhr. Wie die finnische Sauna auch, so besteht eine Sauerstoffsauna entweder aus massiven Blockbohlen, Massivholz oder aus Verbundelementen wie im Kapitel zur finnischen Sauna ausführlich beschrieben. Sie besitzt einen Ofen und ein Be- und Entlüftungssystem. Hinzu kommen bei Bedarf weitere technische Einbauten wie Lichtdusche und Beschallung.

Wirkung und Funktionsweise einer Sauerstoffsauna

Die Effekte auf die Gesundheit einer Sauerstoffsauna korrespondieren in weiten Teilen mit den Wirkungen, die regelmäßige Besuche einer finnischen Sauna mit sich bringen. Die Auswirkungen des Saunagangs sind aufgrund des zugeführten Sauerstoffs hingegen wesentlich leichter zu kompensieren. Die Vorzüge einer Sauerstoffsauna für das Wohlbefinden sind:

  • Entlastung des Herz- Kreislaufsystems
  • Leichteres, angenehmes Atmen
  • Schnelle Regeneration körpereigener Energiereserven
  • Steigerung der physischen Leistungsfähigkeit
  • Verbesserung der geistigen Funktionen

Obwohl in der Saunakabine eine große Hitze herrscht, belastet die Sauerstoffzufuhr den Organismus weniger. Zudem trägt der Sauerstoff zur Zellerneuerung und zur Befreiung von Schlacken im Körper bei. Insgesamt funktioniert die Entgiftung durch Schwitzen mit dem Sauerstoff noch besser als ohne. Nach einem Saunagang mit Sauerstoffzufuhr fühlen sich Saunabadende noch vitaler, als nach einem ausgedehnten Saunagang ohne Sauerstoff.

Technik einer Sauerstoffsauna

Die technische Ausstattung in einer Sauerstoffsaune ist grundsätzlich identisch mit der Ausstattung in der finnischen Sauna. (vgl. Finnische Sauna). Lediglich der Anschluss des Sauerstoffs erfolgt zusätzlich und weicht von der Norm ab.

Mehrere kleine Anschlüsse an den Saunawänden versorgen die Saunierenden mit dem Gas. Wer den Sauerstoff aufnehmen möchte, zieht sich eine Nasenbrille auf. Diese besteht aus einem Schlauch mit zwei kleinen Röhrchen daran. Wie einen Stecker setzen Nutzer sich diese Vorrichtung in die Nase. Der Anschluss führt über die Ohren zur Halterung bis in die Sauerstoffdose. Weil der Markt die wachsende Beliebtheit von Sauerstoffsaunen erkannt hat, sind für herkömmliche Modelle separate Sauerstoffsysteme zur Nachrüstung erhältlich.

Vorteile und Nachteile einer Sauerstoffsauna

Die nachstehende Aufstellung verdeutlicht Einzelheiten zu den Effekten einer Sauerstoffsauna.

Vorteile der SauerstoffsaunaNachteile der Sauerstoffsauna
Bauweise gleicht grundsätzlich einer traditionellen SaunaDas Tragen einer Sauerstoffmaske empfinden manche Saunagänger als unangenehm
Sauerstoffzufuhr mit bis zu 6 Anschlüssen lässt sich leicht installierenDie Umrüstung einer klassischen Sauna ist mit baulichem Aufwand verbunden
Der zusätzliche Sauerstoff erleichtert den SaunagangJe nach Zahl der Anschlüsse können hohe Zusatzkosten entstehen
Sauerstoffsaunen gibt es in zahlreichen Größen und AusführungenZum Betrieb der Sauerstoffanschlüsse werden Sauerstoffflaschen benötigt
Der Sauerstoff ruft positive Effekte gesundheitlicher Art hervor (z. B. Zellerneuerung, Entschlackung)

Sauerstoffsauna im Vergleich mit der finnischen Sauna

Ein Vergleich von Sauerstoffsauna und finnischer Sauna ist insofern obsolet, da es sich bei beiden Varianten im Grunde um dieselbe Bauweise handelt. Der Unterschied besteht letztlich vor allem in der hinzugefügten Sauerstoffversorgung. Möchte man die Saunaeffekte vergleichen, so hat die Sauerstoffsauna insofern Vorteile, da der zusätzliche Sauerstoff die oft hohen Temperaturen der finnischen Sauna kompensieren und angenehmer machen kann. Natürlich unterscheiden sich auch die Preise der beiden Saunavarianten, denn die zusätzliche Technik für die Sauerstoffanschlüsse verursachen Mehrkosten. Daher ist die Sauerstoffsauna im Vergleich zur finnischen Sauna kostenintensiver.

Preise für Sauerstoffsaunen

Die Preise für eine hochwertige Sauerstoffsauna richten sich nach den wichtigsten Kostenfaktoren, nämlich:

  • Bauweise (Blockbohlen-, Massivholz- oder Element- bzw. Systemsauna)
  • Materialwahl (Holzart, Material für Sauerstoffzufuhr)
  • Größe (Grundfläche der Sauna, ja nach Anzahl der Personen)
  • Anzahl der Sauerstoffanschlüsse in der Saunakabine

Wer eine bestehende Sauna nachrüsten möchte, definiert die entstehenden Kosten über die Anzahl der Entnahmestellen in der Saunakabine. Realisierbar sind 2, 4, 6 oder mehr Anschlussstellen. Die Preise bewegen sich zwischen 500 Euro und mehreren Tausend Euro, immer in Abhängigkeit davon, ob die Sauna nachgerüstet oder komplett neu gebaut wird. Je nach Sauerstoffversorgung werden eine oder mehrere Sauerstoffflaschen notwendig. Die genauen Preise dafür können Interessenten beim jeweiligen Hersteller erfragen.

Tipp für die Sauerstoffsauna

Ein Saunabad ist vergleichbar mit einer Einheit Hochleistungssport für den Körper. Sportler benötigen ein hohes Maß an Sauerstoff, um keinen Schaden zu nehmen oder in der Leistung einzubrechen. Daher ist die Zuleitung von Sauerstoff beim Saunabaden nicht nur hilfreich für eine rasche Regeneration, sondern auch ein vitalisierender Impuls für die Zellerneuerung und Entschlackung. Hinterher fühlen sich Saunierende oftmals fit und kraftvoll, nicht erschöpft. Anschließende Wellnessbehandlungen steigern das gesamte Wohlbefinden. Ergo: Wer sportlich aktiv ist, wird vom Saunagang mit dem Plus an Sauerstoff spürbar profitieren.