Skip to main content

Saunakota – Saunahüttchen im Garten

Junit Saunakota, Amazon.de

Die finnische Saunakultur hat eine lange Tradition. Sie wurde am 17. Dezember 2020 als Immaterielles Kulturerbe von der UNESCO ausgezeichnet und zeigt, welche Bedeutung das rituelle und reinigende Schwitzen von Generation zu Generation für uns Menschen hat.

Die eleganten Saunahütten, die in Finnland immer noch gerne an Seen errichtet werden, haben sich weiterentwickelt. Sie werden in verschiedenen Ausführungen angeboten und werden nicht nur zum klassischen Schwitzen verwendet – Saunakotas vereinen diese beiden Eigenschaften. Die exquisite und geschmackvolle Bauweise, gepaart mit der verblüffenden Möglichkeit die Sauna auch als Grillhütte zu nutzen, macht eine Saunakota zu einem spannenden und neuartigen Saunaerlebnis.

Eigenschaften einer Saunakota

  • steht frei im Gelände
  • hat in der Regel eine sechseckige Grundfläche und ein Spitzdach
  • robuste und winterfeste Bauweise: druckimprägniertes nordisches Fichten- oder Kiefernholz, Gläser der Fenster sind handverdichtet, Spitzdach ist mit Schindeln bedeckt
  • Temperaturbereich fürs Saunieren: 80 – 110 Grad
  • können in den meisten Fällen auch als Grillhütte verwendet werden

Formen und Ausprägungen von Saunakotas

  • Saunakotas werden in unterschiedlichen Größen und Formen angeboten. Man findet sie in den üblichen Ausführungen 4,5 m² (ab 2 Personen), 7 m², 9,2 m² und 16,5 m² (ab 10 Personen).
  • Kombi-Saunakotas oder Grillkotas kombinieren Sauna und Grillhütte und werden ab 9,2 m² angeboten.
  • Doppelkotas verdoppeln die Nutzungsfläche der Kombi-Saunakota, also z. B. 9,2 m² + 9,2 m², und werden auch in zweifacher Ausführung nebeneinander gebaut.

Kaufkriterien für eine Saunakota

Größe des Saunakotas

Die Größe der Saunakota ist in erster Linie davon abhängig, wie viel Fläche für den Bau der Saunakota zur Verfügung steht. Je nach Anzahl der Personen, die die Saunakota nutzen möchten, sollten ausreichend Sitz- und Liegeplätze eingeplant werden. Mit jedem umgebauten Kubikmeter steigen zudem die Energiekosten für das Aufheizen der Saunakota, was bei häufiger Nutzung finanziell zu berücksichtigen ist.

Bausatz vs. Maßanfertigung

Saunakotas werden je nach Wunsch als Bausatz geliefert. Montageleistungen können in den meisten Fällen hinzu gebucht bzw. die Saunakota auch nach Maß angefertigt werden lassen. Aufwandsabwägungen, solides handwerkliches Geschick und der “Geldbeutel” entscheiden über die Wahl der jeweiligen Option.

Holzwahl

Hochwertige Saunakabinen bestehen aus nordischer Fichte oder kanadischem Hemlock. Diese sind deshalb besonders gut für die Innenräume einer Saunakota geeignet, weil sie langsam wachsen, eine hohe Materialdichte besitzen und der Harz-Gehalt niedrig ist. Diese Eigenschaften sorgen dafür, dass die Wärme hervorragend abgestrahlt wird. Bank- und Liegeflächen bestehen meist aus Espenholz, weil es eine geringe Wärmeleitfähigkeit besitzt und durch die Farbgebung für eine angenehme Atmosphäre beiträgt.

Ofenwahl

Die Ofenqualität bemisst sich an der Korrosionsbeständigkeit der eingesetzten Materialien. Für eine langlebige Nutzung wird hochwertiges Edelstahl verwendet. Elektrische Öfen profitieren von einer direkten und angepassten Steuerung. Exzellente Holzöfen besitzen ein ausreichendes Fassungsvermögen für Saunasteine, die die Temperatur und Luftfeuchtigkeit einer Saunakota nachhaltig beeinflussen.

Sonstige Ausstattung

  • Fundament (Beratung und Montageteam nutzen)
  • Außenbohlen (Außenbohlen mit 25 mm verziehen sich leicht, besser 40 – 45 mm)
  • Dämmung (z. B. Styrodurplatten und Dämmungsgranulat)
  • Abdeckblenden (für Fundamentbalken und Dach zur Wasserabdichtung)
  • Sturmanker (vier Verbindungen mit Fundament empfohlen)
  • Dacheindeckung (Abdichtung der Saunakota mittels Dachbahnen und Dachschindeln)
  • Imprägnierung und Holzschutz (je nach Holzart zur Versiegelung der Außenwand)
  • Stromanschluss für Elektrische Saunaöfen (230 V) oder einen mit Holz betriebenen Ofen mit Rauchabzug
  • Saunasteuerung (wird gemeinsam im Bundle mit Ofen, Saunasteinen und Kabel angeboten)
  • Thermometer und Hygrometer (Blick auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit)
  • Pflegeprodukte für Installationen (z. B. Innenbehandlung durch Pflegemilch)
  • Grillinstallation (optimale Feuerfläche von 60 – 80 cm, Tischhöhe ca. 70 – 80 cm)
  • evtl. Baugenehmigung und blickdichte Grundstücksbefriedung
  • Sonstige Installationen