Skip to main content

Saunamatte – Sicherheit geht vor

Nassraumbodenrost
TP Nassraumbodenrost, Bildquelle: Trend Products Stuttgart / Amazon.de

Eine Saunamatte (auch Saunaläufer) ist ein Bodenrost für den Innenraum einer Sauna. Saunamatten sind durch ihre offene Struktur rutschhemmend, Nässe abbleitend und leicht zu reinigen, damit man selbst mit nassen Füßen sicheren Stand in der Sauna hat. Diese Matten nutzt man für gewöhnlich auch in Schwimmbädern, Duschen oder Umkleidekabinen, wo Rutschgefahr durch Nässe, Seife oder Duschgels oder Gefahr von Pilz- oder Bakterienbefall herrscht. Durch den Einsatz dieser Matten in Bändern, Umkleiden oder Duschen, werden die Matten auch Feuchtraummatten oder Nassraumroste genannt .

Durch die offene Struktur einer Saunamatte, wird für den Ablauf von Feuchtigkeit und damit beste Hygiene in der Sauna gesorgt sodass keine Gefahr von Pilz- und Bakterienbefall besteht. Außerdem sorgen Sie mit einer Saunamatte für Standfestigkeit trotz nasser Füße.

Table Of Contents

Saunamatten diverser Shops

Merkmale guter Saunamatten

  • Offene Struktur für einfachen Ablauf von Feuchtigkeit
  • Anti-Bakterielles Material wie zum Beispiel behandeltes Vinyl
  • Einfache Reinigungsmöglichkeit
  • Wellenförmiges oder sonstig strukturiertes Oberflächenprofil für sicheren Stand
  • Hochwertiges Material, welches sich bei Nässe oder hohen Temperaturen bis zu 130 Grad Celsius nicht verzieht oder Wellen schlägt
  • Variable Maße mit Verknüpfungsmöglichkeit für größere Flächen