Savussauna – Eigenschaften, Vor- und Nachteile, Technik, Kauftipps

Bildquelle: Michael Bittner / Shutterstock.com

Eine Savussauna ist eine Sauna finnischen Ursprungs aus der Steinzeit. Schon vor mehr als 2.000 Jahren errichteten Finnen erste Savussaunas. Ihre übersetzte Bezeichnung lautet Rauchsauna. Die frühzeitlichen Rauchsaunas waren nicht mehr als grob zusammengezimmerte Hütten aus Holz.

In einer solchen Holzhütte brannten Holzscheite als offenes Feuer. Die Flammen erhitzten die Steine. Bis heute sind in Finnland solch uralte Saunen in Betrieb. Die kulturelle Tradition bewahrt sich ihre Wurzeln, weil Saunabesucher immer noch die authentische Erfahrung einer Savussauna genießen. Im Vergleich mit der klassischen finnischen Sauna geht es in einer Rauchsauna enorm dreckig zu. Die ursprünglichste Form des gesunden Schwitzens besitzt eine deftige Note.

Für wen sich eine Savussauna eignet

Der Besuch einer Rauchsauna eignet sich für alle gesunden Männer und Frauen. Bis in die moderne Zeit gilt eine Savussauna als beste Reinigung für den Körper und den Geist. Die Körperhygiene, die ein Rauchsaunagang mit sich bringt, unterstützt die Stärkung des Immunsystems und erhält die allgemeine Gesundheit. Wer emotionale und spirituelle Lebenskraft sammeln möchte, kann durch regelmäßige Aufenthalte in einer Rauchsauna viel Gutes für sich tun. Vor Ruß-Schwärze sollten Saunagäste keine Angst haben.

Bauweise einer Savussauna

Durch die Jahrhunderte ist der übliche Standardbau einer Sauna beinahe unverändert geblieben. Etliche Savussaunas bestehen nach wie vor aus einem einzigen Raum, der rechteckig geformt ist. Die offene Feuerstelle für das Holz befindet sich in der Mitte des Zimmers. Meist gibt es eine Plattform zum Sitzen, die wie üblich etwas erhöht liegt. Mit den modernen Saunatechnologien und komplizierten Konstruktionen hat eine Savussauna nichts gemein. Selbst ein Schornstein ist für eine Rauchsauna nicht erforderlich. Durch ein einfaches Loch in der Decke der Holzhütte entweicht der Rauch in den Himmel.

Genauso wie in anderen Saunatypen benutzen oftmals mehrere Menschen gleichzeitig eine Rauchsauna. Einen separaten Vorraum zum An- oder Ausziehen gab es vormals überwiegend nicht. Heutzutage existieren in der Nähe originaler Rauchsaunas oft Nebengebäude wie Holzfällerhütten. In diesen werden die Gäste vor und nach dem Saunagang versorgt.

Wirkungen und Funktionsweise einer Savussauna

Die altertümliche finnische Rauchsauna funktioniert nach einem sehr einfachen Prinzip. Mit dem Rauch des offenen Feuers im Zentrum des Raumes wird die Sauna erhitzt. Ein Aufheizvorgang dauert mehrere Stunden, bei großen Saunakabinen bis zu einem halben Tag. Sind die Steine heiß, so hat sich der Rauch der brennenden Holzscheite in der ganzen Hütte verteilt. Die komplette Hütte ist durch den Rauch und Ruß geschwärzt.

Neben der milden, wohligen Wärme herrscht ein stark, aber angenehm duftendes Raucharoma vor. Dieses Aroma erzielen die Finnen durch unbehandelte, beste Hölzer, die sie zur Verbrennung nutzen. Der entstehende Ruß hat eine reinigende Wirkung. Er verfügt zudem über antibakterielle Eigenschaften. Bei jedem Brennvorgang wird die Holzhütte extrem dreckig. Daher erfolgt vor jedem einzelnen Saunagang eine komplette Reinigung der Sauna. Die Sitzplattformen sowie der Fußboden sollten zur Benutzung hygienisch einwandfrei sein.

Die Nutzung einer Savussauna gleicht einer friedlichen Zeremonie. Das Ritual des Säubern und Aufheizens dauert seine Zeit. In Finnland hilft die ganze Familie bei der Vorbereitung. Vor dem eigentlichen Saunagang erfolgt demnach der erste Prozess einer Entschleunigung. Ein Besuch der Rauchsauna sollte mit entsprechender Gelassenheit und Geruhsamkeit erfolgen. Die Effekte auf die Seele beginnen bereits im Vorfeld des eigentlichen Schwitzens. Der desinfizierende Rauch wirkt entschlackend und reinigend. Ein kurzer Aufenthalt in der Sauna fordert den Kreislauf weniger. Er ist in Finnland sogar für kleinere Kinder üblich. Zusätzliche heilende Therapien finden nicht in Anwesenheit anderer Saunagäste statt. Für weiterführende gesundheitsfördernde Anwendungen ziehen die Besucher sich aus der Rauchsauna zurück.

Die Auswirkungen der Rauchsauna im Überblick:

  • Schwitzen,
  • Entgiften,
  • Stärkung des Immunsystems,
  • Entkrampfung von Muskelpartien

Technik einer Savussauna

Die Technik einer historischen finnischen Rauchsauna ist äußerst schlicht. Es gibt keinen separaten Umkleideraum, sondern lediglich die freistehende Holzhütte. In ihr warten die Feuerstelle und auf halber Höhe angebracht Sitz- und Liegebänke auf die Inbetriebnahme.

Das Schwitzen wird aktiv unterstützt, indem Wasser auf die erhitzten Steine gegossen wird – der klassische Saunaaufguss. Um das traditionelle Saunaerlebnis im eigenen Garten zu erfüllen, finden Interessenten im Internet Angebote von Savussaunen. Zur Einhaltung von Brandschutzrichtlinien und Bauvorgaben sind allerdings moderne Baustoffe und Bautechniken unerlässlich. Hersteller bieten

  • die Basis der Sauna auf einem Betonfundament,
  • vorkonfektionierte feuerfeste Wände,
  • Holzhütten mit Struktur,
  • stabile Bretter für die Bänke,
  • Bedachung aus Teerpappe oder Schindeln,
  • Specksteinöfen (Verarbeitung ohne Mörtel),

Vorteile und Nachteile einer Savussauna

VorteileNachteile
  • Entschlackung und Entgiftung des Körpers
  • Reinigende Auswirkung auf den Geist
  • Einfache aber zeitaufwendige Handhabung mit meditativem Effekt
  • Kräftigung des Immunsystems
  • rein natürliches Saunaerlebnis ohne künstliche Zusätze
  • keine unterschiedlichen Bade-/Variationsmöglichkeiten
  • aparter Duft nach Rauch, hält sich im Körper und Haar vielfach auch eine Weile nach der Waschung
  • Ruß schwärzt Haut, Haare und Textilien

Savussauna im Vergleich mit der finnischen Sauna

SavussaunaFinnische Sauna
Technische Merkmale und WärmeentwicklungOffenes Feuer erzeugt die Wärme und erhitzt Steine. Rauch verbreitet sich im einzigen Raum. Temperaturen in einer Sauvussauna erreichen maximal 80°.Ein Heizofen erzeugt Wärme und erhitzt die Luft. Die Temperaturen in der finnischen Sauna liegen zwischen 70° und 100 °C.
LuftfeuchtigkeitDie Luftfeuchtigkeit ist nur bei der Verwendung von Wasser für einen Aufguss kurzfristig hoch.In einer finnischen Sauna herrschen regulär 2-3 % Luftfeuchtigkeit, während eines Aufgusses kurzzeitig erheblich höhere Werte.
WirkungGesundheitsfördernd durch antibakteriell und desinfizierend wirkenden Rauch und Ruß. Ein Aufenthalt in der Savussauna stärkt das Immunsystem und die Nerven. Es dient zur Muskelentspannung und Entgiftung.Die weitestgehend trockene Luft ist vergleichbar mit der in einer Savussauna. Eine finnische Sauna ist variabler in den Temperaturen und daher vielseitiger nutzbar. Regelmäßige Besuche in der finnischen Sauna stärken das Immunsystem, unterstützen das Herz-Kreislaufsystem, sorgen für ein verbessertes Hautbild und allgemeines Wohlbefinden.
ZielgruppeDie traditionelle finnische Rauchsauna ist für alle agilen Menschen ein regenerierendes Ereignis. Sowohl Ältere als auch Kinder profitieren von der milden Wärme und der rußgeschwängerten Atmosphäre. Wer gesundheitlich eingeschränkt ist, sollte vorher einen Arzt konsultieren, um Risiken auszuschließen.Wie in der Rauchsauna sollten Gäste ein gesundes Herz-Kreislauf-System haben und nicht unter Migräne leiden. Akute Infektionen schließen den Saunabesuch aus. Grundsätzlich können herzgesunde Personen jeden Alters eine finnische Sauna besuchen.

Preise für eine Savussauna

Rauchsaunen sind für den eigenen Garten bestellbar. Das Angebot ist jedoch nicht so weit gefächert wie das für „normale“ finnische Saunen. Da eine Rauchsauna bestimmte Brandschutzauflagen erfüllen muss und in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich ist, sind Preise nur auf Anfrage verfügbar.

Tipps für eine Savussauna

Ein Besuch in einer Savussauna ist ein traditionelles finnisches Ritual für die ganze Familie. Der Rauch und Ruß machen den einzigartigen Reiz einer Rauchsauna aus. Im wahrsten Sinne des Wortes „räuchert“ sich der Mensch, um „länger haltbar“ zu bleiben – so werben manche Anbieter. Rauchsaunen, die in Finnland noch in Betrieb sind, verwöhnen ihre Gäste auf herkömmliche Weise mit Bier und Würstchen. Eine Savussauna ist ein rustikales Erlebnis durch und durch und für ein außergewöhnliches Wellness-Wochenende ein Tipp.

Interessante Videos zu Savussauna

TEILEN