Der Sauna-Ratgeber – Tipps zum Sauna-Kauf und Saunieren

Sauna

Ist es draußen kalt, stürmisch und der Wind bläst uns entgegen, sehnen wir uns intensiv nach behaglicher, wohltuender Wärme. Ganz besonders warm ist es in der Sauna. Millionen von Menschen haben sie zu ihrem Lieblingsort für entspannende Stunden mit Langzeiteffekt gewählt – und es werden immer mehr. Saunabadende wissen, wie behaglich und angenehm es ist, von dieser intensiven, durchdringenden Wärme umgeben zu sein.

Insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten hat sich das Saunieren zu einem beliebten Freizeitvergnügen entwickelt. Die Thermen und Saunalandschaften allerorts warten mit einfallsreichen Einrichtungen und vielfältigen Begleitprogrammen auf. Wahre Saunaparadiese sind entstanden und es gibt Anlagen, die 20 oder 25 verschiedene Saunahäuser anbieten.

  • Eine Sauna mit Sternenhimmel,
  • eine mit Wasserfontänen ausgestattete Geysirshöhle,
  • weitläufige Poolanlagen in malerischen Außenanlagen eingebettet,
  • urige Feuersaunen mit knisterndem Ofen,
  • orientalische Badekultur unter freiem Himmel,
  • russische Banjas oder
  • eine riesige finnische Sauna mit bodentiefen Fenstern und Blick auf den Sonnenuntergang über dem See.

Diese Liste liest sich traumhaft und das ist sie auch. Doch alles das hat auch seinen Preis. Wer eine gewerblich betriebene Sauna besucht, muss mindestens 15 € Eintritt berappen. Exklusive Saunalandschaften kosten auch schon mal das 3- oder 4-fache für das Tagesticket. Da kommt ganz schnell ein erkleckliches Sümmchen zusammen, wenn der Besuch zum Beispiel einmal wöchentlich stattfindet.

Gründe für eine Heimsauna

So mancher denkt darüber nach, sich eine eigene Sauna anzuschaffen. Die Gründe für den Kauf einer Sauna dafür sind vielfältig, die Gesundheit steht für die meisten an erster Stelle. Denn mit Hilfe einer eigenen Sauna steht regelmäßigem Saunieren nichts mehr im Wege, auch wenn die Zeit mal knapp ist. Gerade das regelmäßige Saunieren bringen die meisten gesundheitlichen Vorteile mit sich.

Zudem ist in den heimischen Wänden die Körperpflege mit dem Saunen besser kombinierbar. Doch auch andere Faktoren beeinflussen die Entscheidung. Wer auf dem Land lebt oder in einem Stadtteil weit weg von der nächsten Sauna, die ihm gefällt, nimmt mehr oder weniger gerne umständliche Anfahrtszeiten in Kauf. Die Fahrerei kostet nicht nur Zeit, sie macht auch einen Teil der Entspannung auf dem Heimweg wieder zunichte, immer vorausgesetzt, dass die Fahrt zur Sauna nicht durch einen Stau, eine Baustelle oder eine Umleitung ohnehin schon zum Spießrutenlauf ausgeartet ist.

Wenn der Wohlfühlfaktor aufgrund solcher Umstände leidet, verspricht die Anschaffung einer Heimsauna erheblich intensivere Entspannungsqualität. Auch Kostengründe können dazu führen, über eine Heimsauna nachzudenken. Gerade für regelmäßige Saunagänger ist es eine Milchmädchenrechnung, ab wann sich die Anschaffung einer eigenen Sauna rechnet. Zu den Kosten für den Eintritt kommen ja immer auch Kosten für die Anfahrt und unter Umständen für Parkgebühren und Verpflegung hinzu. Mit spitzem Bleistift gerechnet läppert sich das bei regelmäßigen Saunabesuchen übers Jahr betrachtet schnell auf einen vierstelligen Betrag zusammen. Des Weiteren gibt es noch weitere Gründe, die für den Kauf einer Saune fürs Heim sprechen, die allerdings sehr individuell sind, wie z.B. das unangenehme Gefühl, sich nackt in öffentlichen Saunen zu zeigen.

Saunen Kaufempfehlungen

Saunen für Ihre Gesundheit mit besten Bewertungen! Nachfolgend die Saunen, die von Nutzern am besten beurteilt wurden in Bezug auf ihre Eigenschaften und Preise.

Artsauna Infrarotkabine Oslo – Dual-Heizsystem Infrarotsauna - 2 Personen – LED-Farblicht,...
Home Deluxe – Infrarotkabine – Redsun M – Keramikstrahler – Holz: Hemlocktanne - Maße: 120...
Angebot Artsauna Traditionelle Saunakabine/Finnische Sauna Espoo 150 x 150 cm 6 kW

Sauna kaufen nach Holztyp

Die Massivholzsauna ist zwar teurer, die dicken Holzwände sorgen aber für gutes Saunaklima und sind deshalb für maximales Saunaerlebnis zu bevorzugen.

Wer sich für Heimsauna bzw. eine Innensauna interessiert, steht vor der Frage, ob es einer Massivholzsauna, eventuell aus Blockbohlen gefertigt, oder eine Elementsauna sein soll.

Bei der Massivholzsauna handelt es sich um eine Sauna, die komplett aus massiven Bauteilen gefertigt wird. Eine Massivholzsauna besteht in der Regel aus Blockbohlen im eckigen Format. Sie können schon vorgefertigt sein und als Bausatz geliefert werden. Außerdem gibt es Vollholzsaunen aus Rundstämmen, die quasi Bohle um Bohle oder Stamm um Stamm aufzubauen sind.

Der Begriff Elementsauna bezeichnet eine grundlegende Bauweise: Eine Sauna wird mit verschiedenen Bauteilen, den Elementen, angeboten. Käufer setzen die Elementsauna wie einen Bausatz aus dein Einzelteilen zusammen. Im Querschnitt erinnert die Wand einer Elementsauna an ein Sandwich und sie wird deshalb auch Sandwichsauna genannt: Die sichtbare Schicht außen besteht aus Holz, im Kern ist die Dämmung verbaut und hinzu kommt eine Dichtung. Mehr Details dazu sind im Abschnitt „Anleitung Muster-Aufbau einer Bausatz-Sauna“ im Kapitel „Massivholzsauna und Einbausauna – Aufbau und Inbetriebnahme“ zu finden.

Mit der Entscheidung für eine Elementsauna entscheiden sich Verbraucher für die kostenbewusste Alternative einer eigenen Sauna. Das kommt Verbrauchern mit kleinem Geldbeutel entgegen. Wie sich Massivholzsaunen, Blockbohlensaunen und Elementsaunen darüber hinaus unterscheiden, zeigen die folgenden Ausführungen.

Massivholzsauna

Massivholzsauna – Merkmale, Kaufkriterien und -empfehlungen

Bildquelle: worradirek / Shutterstock.com Eine Massivholzsauna ist die ursprünglichste Form einer Sauna. Sie ist zu 100 % aus Massivholz gefertigt ...
Weiterlesen
Elementsauna

Elementsauna – Merkmale, Kaufkriterien und Empfehlungen

Bildquelle: Krivosheev Vitaly / Shutterstock.com Im Gegensatz zu einer Massivholzsauna oder Blockbohlensauna, besteht die Elementsauna aus dünnen Außenwänden, in die ...
Weiterlesen
Biosauna

Biosauna bzw. Sanarium – Eigenschaften, Technik, Kauftipps

Bildquelle: posztos / Shutterstock.com Eine Biosauna (Sanarium) ist eine schonende Variante der bekannten finnischen Sauna. Allerdings herrscht in einem Sanarium ...
Weiterlesen

Das Saunaklima – wichtigstes Kriterium für Ihre Gesundheit

Eine Sauna funktioniert im Prinzip immer gleich, zumindest, wenn es um eine finnische Sauna geht. Wände, Decke, Sitzbänke, Saunaofen, Belüftung und Luftfeuchtigkeit sind es, die das Saunaklima bestimmen. Eine fachgerechte Planung und die Verwendung von zusammenpassenden Bauelementen ist zwingende Voraussetzung dafür, dass das Saunaklima stimmt. Weniger relevant ist es, wie viele Personen in der Sauna sitzen. Natürlich verbrauchen mehr Personen auch mehr Sauerstoff, aber durch eine regulierte Lüftung lässt sich dieser Faktor einfach modifizieren.

Das Saunaholz

Die Hersteller bieten finnische Saunen aus unterschiedlichen Materialien an. Hauptbaustoff von Saunen ist Holz. Doch welches Holz am besten geeignet? So mancher schwört auf nordische Fichte, ein anderer ist aus qualitativ anspruchsvollen Saunalandschaften eine Sauna aus Kelo gewöhnt, wieder andere lassen nur Rotzeder zu.

Fakt ist, es gibt für jedes Holz gute Gründe, es zu verwenden. Abgesehen davon spielen persönliche Präferenzen eine Rolle.

Der Saunaofen

Der Saunaofen ist in einer Sauna von zentraler Bedeutung. Deshalb ist es zweckmäßig, sich intensiv mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Es gibt zum Beispiel Holzöfen, Gasöfen und Elektroöfen.

Ein Sauna-Holzofen ist die traditionelle Art, eine Sauna zu betreiben. Die Anforderungen an den Einbau und den Betrieb sind allerdings recht speziell. Hinzu kommt, dass ein Holzofen immer wieder Nachschub braucht und das bedeutet, dass genügend Platz vorhanden sein muss, um das Saunaholz zu lagern. Hier sollte jeder überlegen, ob eine Sauna, die zum Beispiel auf dem Dachboden installiert wird, tatsächlich mit Holzofen auszustatten ist, oder ob der Elektroofen nicht die sinnvollere Variante ist.

Wird ein Saunaofen mit Gas betrieben, fallen diese Probleme weg. Zumindest dann, wenn im Haus Gasleitungen liegen und die Sauna direkt daran angeschlossen werden kann. Alternativ ist der Betrieb per Gasflasche machbar. Der Vorteil eines Gasofens ist, dass die Verbrennung frei von Ruß und Rauch erfolgt. Ganz weit vorne liegt der Elektroofen für die Sauna. Das Angebot ist breit gefächert. Das gilt sowohl für die Preisspanne, wie auch für die Optik und die Funktionspalette.

Ein Elektroofen lässt sich an der Wand montieren oder auf dem Boden. Außerdem ist eine Montage unter oder hinter einer Saunabank machbar. Das ist für kleine Saunakabinen eine hilfreiche Option, um Platz zu sparen. Auch dieser Saunaofen lässt sich optisch der Innenausstattung der Sauna anpassen.Der Gasofen und der Elektroofen lassen sich über einer Steuerung bedienen.

Das Steuerelement ist quasi die Klammer, die die vorhandene Technik miteinander verbindet und dafür sorgt, dass der Saunabetrieb störungsfrei durchgeführt wird. Bei vielen Öfen befindet sich das Steuerelement direkt am Gerät, doch es gibt auch externe Steuergeräte, die zum Beispiel Saunaofen, Licht, Musik und Belüftung zentral regeln können.

Die Be- und Entlüftung

Die Belüftung von Saunen mit Frischluft und Entlüfung verbrauchter Luft, die sich in Saunen meist am Boden absetzt, ist extrem wichtig, um ein gutes Saunaklima zu gewährleisten. Idealerweise zirkuliert die Luft innerhalb der Sauna, zieht sich Frischluft von außen und entlässt die verbrauchte Luft nach außen. Nur so ist ein gesundes Saunieren möglich und gesundheitsfördernd für den Menschen.

Holzofen für die Sauna

Holzofen für die Sauna – back to the roots

Bildquelle: sdrug07 / Shutterstock.com Der mit Holz befeuerte Saunaofen ist die traditionelle Art, die eigene Sauna zu erhitzen. Allerdings ist ...
Weiterlesen
Gasofen für die Sauna

Saunaofen mit Gasbetrieb – einfache und effiziente Saunaheizung

Bildquelle: AleksSafronov / Shutterstock.com Ein Saunaofen mit Gasbetrieb ist im Vergleich zum Saunofen mit Elektrobetrieb oder Saunaofen mit Holzbetrieb am ...
Weiterlesen
Elektrischer Saunaofen

Der elektrische Saunaofen – einfach und ideal für kleine Saunen

Bildquelle: Vereshchagin Dmitry / Shutterstock.com Der Saunaofen mit Elektrobetrieb wird sehr häufig angeboten da er unter den Fans der eigenen ...
Weiterlesen

Vorüberlegungen und Tipps zur Anschaffung einer Heimsauna

Vor der Anschaffung einer Sauna müssen die örtlichen Gegebenheiten und das Budget genau geprüft werden.

Bevor man sich nun für eine Sauna entscheidet, sollten die wichtigsten Rahmenbedingungen gut durchdacht sein. Denn es ist ärgerlich, wenn eine Sauna nicht die individuellen Bedürfnisse erfüllt. Geht die Anschaffung einer Sauna an dem persönlichen Bedarf vorbei, wird der Verbraucher keine Freude daran haben. Wer sich jedoch grundsätzlich sicher ist, welche Saunaform er will, welche Ausstattung erwünscht ist und welche Funktionen inkludiert sein sollen, der ist auf dem besten Weg, die passende Sauna zu finden.

Massivholzsauna oder Einbausauna?

Generell unterscheidet sich die Bauweise einer Sauna in Massivbauweise oder Sandwichbauweise. Ein Saunahaus aus einzelnen Blockbohlen ist prinzipiell eine gute Entscheidung, handelt es sich doch um die traditionelle Bauweise. Es gibt sogar Anbieter, die ausschließlich massive Saunablockhäuser anbieten und von der Sandwichbauweise komplett abgerückt sind. Sie haben ihre Prinzipien und sind davon überzeugt, dass eine Einbausauna aus Massivholz die beste, ja, die einzige Wahl ist.

Doch sollten sich preisbewusste Verbraucher keinesfalls deshalb abschrecken lassen, sich mit der Sandwichbauweise zu befassen. Denn natürlich ist es auch möglich, eine Saunakabine in Sandwichbauweise zu kaufen, die den individuellen Ansprüchen genügt und zum Portmonee passt.Als Grundvoraussetzung sollten potentielle Käufer bedenken, dass der Aufbau einer Bausatz-Sauna ein gewisses Maß an handwerklichem Geschick erfordert.

Es ist nicht ratsam, als erstes Do-it-Yourself-Bauprojekt eine Einbausauna zu wählen. Ratsam ist es dann, einen Handwerker mit Erfahrungen um Unterstützung zu bitten. Dieser darf seine Erfahrung durchaus als Hobbyhandwerker gesammelt haben. Auch wenn die Hersteller glauben machen wollen, dass der Zusammenbau ein leichtes ist, sollte doch der grundlegende Umgang mit Akkuschrauber, Bohrer, Säge, Zollstock, Hammer, Schraubenzieher und Inbusschlüssel geläufig sein.

Sauna Formen und Größen

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Formen und Größen von Saunen und wer sich auf dem Markt umschaut, wird schon rein optisch große Unterschiede ausmachen. Zum einen ist es durch individuellen Saunabau möglich, nahezu jede Form zu kreieren. Genauso spezifisch, wie Architektenhäuser den Ansprüchen ihrer Auftraggeber gerecht werden, können private Saunen ganz einzigartige Formen aufweisen.

Saunen für Draußen oder Drinnen, rund oder eckig, breit oder schmal, hoch oder tief und für 1 Person oder mehrere Personen – die Saunabauer verstehen ihr Handwerk und machen Kundenwünsche wahr. Hinzu kommen sogar portable Varianten wie portable Dampfsaunen oder portable Infrarotsaunen.

Wer es sich nicht leisten kann, eine Sauna nach eigenen Entwürfen frei bauen zu lassen, steht trotzdem vor einer breiten Auswahl unterschiedlicher Saunen. Es gibt für jede Situation eine Lösung, die auch beengten Raum- und Platzverhältnissen sowie speziellen Anforderungen gerecht wird.

1 Mann Sauna

1-Personen-Sauna – Merkmale, Kaufkriterien und Empfehlungen

Bildquelle: Pukhov K / Shutterstock.com Der größte Vorteil einer Ein-Personen-Kabinen ist zweifellos, dass sie eine äußerst geringe Grundfläche beansprucht. Eine ...
Weiterlesen
Fasssauna

Fasssauna – Saunavergnügen für den Garten

Fasssaunen sind der neue Trend bei Saunaliebhabern. Exklusiv in der Bauform und doch ganz finnisch. Mit ihnen lässt sich der ...
Weiterlesen
Outdoorsauna

Outdoorsauna – Saunahaus und Saunafass für den Garten

Bildquelle: Elena Galach'yants / Shutterstock.com Ein Saunahaus ist dadurch gekennzeichnet, dass es für den Außenbereich konzipiert ist. Saunahäuser sind gleichbedeutend ...
Weiterlesen
Sauna mit niedriger Deckenhöhe

Sauna für niedrige Deckenhöhe – passend für Kellerräume

Bildquelle: AlohaHawaii / Shutterstock.com In Einfamilienhäusern mit Keller wird eben dieser Keller mit einer verhältnismäßig niedrigen Deckenhöhe ausgestattet. Grund ist ...
Weiterlesen
Mehrpersonensauna

Mehrpersonen Sauna – Merkmale, Kaufkriterien und -empfehlungen

Bildquelle: nd3000 / Shutterstock.com Eine Mehrpersonen Sauna umfasst alle Saunahäuser und alle Saunakabinen, die mehr als 2 Personen aufnehmen können ...
Weiterlesen
Ecksauna - platzsparend und erstaunlich geräumig

Ecksauna – platzsparend und erstaunlich geräumig

Ein Raum kann durch eine Ecksauna ausgesprochen stilvoll wirken. Eine Ecksauna verwandelt selbst einen kleinen Saunaraum oder ein Badezimmer in ...
Weiterlesen

Hinweis: Aktualisierung am 13.11.2020 um 01:00 Uhr über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top