Saunakissen – Liegekomfort in der Sauna

Saunakissen
Bildquelle: Ekaterina Iatcenko / Shutterstock.com

Wer es bequem mag, wird das Saunakissen lieben. In öffentlichen Saunen ist es nur selten zu sehen, doch in privaten Heimsaunen hat es längst Einzug gehalten. Die Finnen sind diejenigen, die sich das Saunakissen ausgedacht haben. Die Eigenschaften solcher Saunakissen und worauf Sie beim Kauf besonders achten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.


Alle wichtigen Infos zum Saunakissen im Überblick

  • Saunakissen werden als Alternative zur Kopfstütze aus Holz angeboten
  • Das Material der Saunakissen ist hitzebeständig
  • Saunakissen sind, je nach Material, bei unterschiedlichen Temperaturen in der Maschine waschbar
  • Saunakissen gibt es in unterschiedlichen Größen und Formen
  • Die Preise für Saunakissen bewegen sich zwischen 15 und 100 Euro, je nach Hersteller und Qualität

Saunakissen diverser Shops

Warum Saunakissen so beliebt sind

Ein Saunakissen ist der bequeme Ersatz für die hölzerne Kopfstütze, die jeder aus der Sauna kennt und die nach einer gewissen Zeit unbequem wird, weil sie sehr hart ist. Ein wichtiger Faktor ist, dass ein Saunakissen der Hitze standhält und auch nach zahlreichen Einsätzen seine stützende Funktion behält. Es sollte hochwertig verarbeitet und fest sein, damit es seinen Zweck erfüllen kann. Wer auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen Saunakissen ist, sollte auf diese Merkmale achten: (ab-) waschbarer Bezug, feste Füllung und eine Schlaufe zum Aufhängen, damit es sich leichter trocknen lässt

Materialwahl für ein Saunakissen

Je nach Hersteller werden unterschiedliche Materialien verwendet. Der Bezug kann dabei aus folgenden Werkstoffen bestehen:

  • Leinen (glatt)
  • Leinen-Baumwoll-Gemisch
  • Objektkunstleder(wird auch im Bootsbau und im Gesundheitsbereich verwendet)
  • Frotteestoff (mit oder ohne PVC oder Polyesterbeschichtung innen)

Die Unterschiede liegen in der Strapazierfähigkeit und in der Waschbarkeit. Ein Leinen-Baumwollgemisch lässt sich bei 40° C bis 60° C waschen, reines Frottee hält 95° C aus. Allerdings ist es bei den modernen Waschmitteln von heute nicht mehr nötig, Wäsche zu kochen, um sie keimfrei zu bekommen. Es reicht aus, wenn ein Stoff bei 60 ° C gewaschen wird.

Die Füllung eines Saunakissens besteht normalerweise aus einem der folgenden, sehr langlebigen Materialien:

  • Watte
  • Ecosoft-Fasern (staubfrei, feuerfest)
  • Schaumstoff

Hier liegen die Unterschiede in erster Linie in der sogenannten Formbeständigkeit. Der Schaumstoff gibt als erstes nach, Watte hält ähnlich lang wie Schaumstoff und am besten bleiben die Ecosoft-Fasern in Form.

Größen und Designs von Saunakissen

Die meisten Saunakissen haben eine rechteckige Form. Ihre Maße liegen zwischen 20 × 40 cm und 30 × 45 cm. Manche Hersteller bieten Saunakissen als Nackenrolle oder in Hörnchen-Form an. In Sachen Design sind die Kissen sehr unterschiedlich. Es gibt moderne Kissen, die einfarbig in kräftigen Tönen daherkommen oder grafische Muster aufweisen. Daneben ist eine Vielzahl von Kissen in Naturtönen mit Motiven aus der Natur wie zum Beispiel Blätter und Tannenzweige. Aber auch witzige Designs mit Elchen oder anderen Figuren sind im Angebot.

Anbieter von Saunakissen

Es gibt einige, sehr bekannte Hersteller von Saunakissen, die sich durch exzellente Qualität und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen. Zu diesen Herstellen gehören vor allem:

  • Jokipiin (finnische Firma mit großem Sortiment und zahlreichen Varianten)
  • Lapuan
  • Emendo
  • Saunakissen.com (Produktion der Kissen in Behindertenwerkstätten)

Diese Marken sollte man sich durchaus merken und ansehen, wenn man nach einem passenden Saunakissen Ausschau hält. Der zuletzt genannte Hersteller hat seinen Sitz in Deutschland und ist auf die Fertigung von Saunakissen aus Objektkunstleder spezialisiert. Diese lässt er in Behindertenwerkstätten herstellen. Diese Saunakissen sind etwas Besonderes und hinsichtlich des Preises entsprechend hoch angesiedelt.

Die Benutzung eines Saunakissen

Natürlich lässt sich das Kissen einfach unter den Kopf schieben. Doch der erfahrene Saunagänger legt das Kissen unter das Handtuch. So bleibt es frei von Schweiß und muss nicht so oft gewaschen werden. Das schont die Fasern und verlängert die Haltbarkeit. Insbesondere für hochwertige und kostenintensive Saunakissen ist das ein nützlicher Tipp.

Kosten für ein Saunakissen

Saunakissen gibt es ab etwa 15 Euro. Das Preisgefüge ist allerdings sehr breit, es gibt also auch exklusive, handgefertigte Saunakissen, die um die 100 Euro kosten können. Die meisten Saunakissen liegen aber preislich zwischen etwa 25 Euro und maximal 40 Euro. In dieser Preiskategorie ist das Angebot an hochwertigen Saunakissen am vielfältigsten.

Vor- und Nachteile von Saunakissen

Um Ihnen am Ende eine Entscheidungshilfe zu bieten, fasst die folgende Tabelle noch einmal die Vor- und Nachteile von Saunakissen zusammen. Vor dem Kauf ist es übrigens sinnvoll, einen Produktvergleich durchzuführen. Die Kundenbewertungen können hier ein wichtiger Hinweis auf die Qualität des Saunakissens sein.

Vorteile von SaunakissenNachteile von Saunakissen
Saunakissen sind weicher, als die HolzkopfstützeDas Saunakissen muss öfter gewaschen werden
Das Material ist hitzebeständig und waschbarDie Haltbarkeit der Kissen reduziert sich bei starkem Schwitzen durch häufigeres Waschen
Man kann zwischen unterschiedlich stützenden Füllungen wählenBei Verwendung chemischer Zusätze kann ein Gesundheitsrisiko bestehen
Es gibt die Kissen in verschiedenen Größen und Formen (z. B. Nackenrolle, Hörnchen)
Ein gutes Saunakissen gibt es bereits für etwa 25 Euro